Als ich den Begriff „Traumtänzer“ illustrieren sollte, stand für mich fest, dass ich das ziemlich wortwörtlich tun würde.

Hier mal der Einfachkeit halber der original Kommentar zum Bild:

Mit meinem Bild möchte ich den Begriff „Traumtänzer“ möglichst nahe kommen. Deswegen sieht man hier eine tanzende Dame in einer mystischen, undefinierten, Umgebung. Träume erfinden sich stets neu, aber wir sind (in gewisser Weise) die Konstante. Besonders Mühe habe ich mir bei dem Versuch gegeben, das Bild bewegt wirken zu lassen – tanzend eben. Wichtig war mir außerdem zumindest Muskeln anzudeuten, auch wenn man denke ich sieht, dass ich hier vielleicht nochmal üben sollte. Tanz braucht Kraft – das wollte ich darstellen. Gleichzeitig kann unsere Kreativität (Träume) eben die treibende Kraft sein – weshalb das Bild insgesamt wieder fließend und leicht wirken sollte.
Hoffentlich ist mir das das gelungen und euch gefällt das Bild Ich hatte ziemlich viel zu tun un den letzten Wochen und bin kaum zum Malen gekommen, da war der Malmarathon, den ich für dieses Bild Nachts eingelegt habe eine willkommene Abwechslung.
Verwendet habe ich zu 95% MangaStudio (ClipStudioPaint) und zu 5% Photoshop.

Außerdem habe ich noch ein paar Zwischenschritte gespeichert:

Es tat gut mal wieder zum Malen zu kommen und auch das digitale Arbeiten war eine willkommene Abwechslung. Vor allem zu einem vorgegebenen Begriff zu arbeiten hat mich hier mal wieder ein wenig gefordert – gut so, würde ich sagen.

css.php